Wichtige Vorträge

Zu meiner beruflichen Tätigkeit gehörten auch Vorträge auf Tagungen bzw. im Auftrag diverser Institutionen. Die folgende Liste zeigt anhand einiger Beispiele aus den letzten 5 Jahren meine Interessens-Schwerpunkte: 


Corona: Digitales Distanz-Lernen: Was sagt die Forschung zum Zusammenhang Digitalität und Gehirn? Vortrag anlässlich er internen Weiterbildung an der Scuola Cantonale di Commercio in Bellinzona/TI (20.8.2020)

 

Corona-Unterricht: Analysen, Stellungnahmen und Erfahrungen.  Vortrag anlässlich er internen Weiterbildung an der Scuola Cantonale di Commercio in Bellinzona/TI (20.8.2020)

 

Zwischen Scylla und Charybdis. Das Gegensatzpaar Autonomie und Beurteilung. Arbeitstagung «Beratung und Coaching in Sprachlernprozessen». Universität Hamburg, Konfuzius-Institut. (12.-14. 9.2019)

 

Lernen ist cool! Neue Ergebnisse zu einem alten Prozess: Neurobiologie, Gedächtnisforschung, Medienforschung als "Zulieferer" zum (Sprachen-)Lernen. Vortrag auf dem Bremer Symposium, 28.2.2019

 

Digitale Medien und (Sprachen-)Lernen. (Vortrag im Rahmen der Weiterbildungsinitiative im Kanton Tessin) Lugano, Scuola media di Canobbio, 27. August 2018

 

Sprachlernberatung an Universitäten – Anspruch und Wirklichkeit. Ist da, wo Sprachlernberatung drauf steht, auch Sprachlernberatung drin? Vortrag zu den Ergebnissen einer Pilotstudie. Universität Potsdam (21. – 23.9.2017)

 

Sprachlernberatung – Zusatz oder Kernthema des universitären Sprachenlernens? Kongress: Sprachen Lernen Integriert – global – regional- lokal (Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung) Jena 27. – 30.9.2017.

 

Le Luxembourg - politique linguistique d'un pays trilingue. Conférence dans le cadre de la formation continue du Tessin. Bellinzona (21.10.2017)

 

Sprachlernberatung – Zusatz oder Kernthema des universitären Sprachenlernens? Kongress: Sprachen Lernen Integriert – global – regional- lokal (Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung) Universität Jena (27. – 30.9.2017).

 

Sprachlernberatung an Universitäten – Anspruch und Wirklichkeit. Ist da, wo Sprachlernberatung drauf steht, auch Sprachlernberatung drin? Vortrag zu den Ergebnissen einer Pilotstudie. Universität Potsdam (21. – 23.9.2017)

 

Sprachenlernen und digitale Medien – Und was hat das mit Integration zu tun? Bremen: Haus der Wissenschaft (24.9.2016) (öffentlicher Vortrag)

 

Wortschatzlernen in Zeiten der Euphorie – Neurodidaktik und digitale Medien. Gesamtschweizerische Tagung für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer: Bausteine des Spracherwerbs DaF/DaZ: Wortschatz – Chunks – Grammatik. Bern (17./18.6.2016)

 

(Sprach-)Lernberatung vor der Herausforderung digitaler Medien. Tagung: Wilhelm, Alexander und wir: Einheit von Lehre und Forschung in der Fremdsprachenausbildung an Hochschulen. Humboldt-Universität Berlin (4.3.2015)

 

Sprachlernberatung zwischen gestern und morgen – Thesen für die Zukunft. Tagung: Sprachlernberatung, Sprachlerncoaching, Sprachmentoring, Leibniz-Universität Hannover (3.7.2015)

 

Das mehrsprachige Gehirn. Wissen um 11 Uhr Bremen (27. September 2014) (Öffentlicher Vortrag)

(Sprachen-)Lernen trotz Medien-Hype – Anspruch und Wirklichkeit. 5. Bremer Symposium (21.2.2015)

 

Luxemburg – ein europäischer Musterschüler? Institutionelle, soziale und individuelle Mehrsprachigkeit als politisches Credo. Vortrag am Institut für Mehrsprachigkeit Freiburg/CH (18. September 2014)

 

Was sind mehrsprachige Universitäten – und was können andere Universitäten davon lernen? Gastvortrag Universität Wien (4. Mai 2014)

 

Mehrsprachige Universitäten. Was bringen ihre Konzepte für einsprachige Universitäten? AKS-Jahrestagung TU Braunschweig. (27. Februar 2014)

 

Understanding Dyslexia. New Insights from Brain Research or Meeting the Pedagogical Callenge of Dyslexia. ALEA Luxembourg (12. November 2013)

 

Mehrsprachigkeit: territorial, institutionell, sozial und/oder individuell. Europäische Impressionen und Vergleiche. Universität Luxemburg – Konferenzzyklus Mehrsprachigkeit am Montag (18. November 2013)

 

Brauchen wir eigentlich Sprachen und Musik? Plädoyer für eine neue Sicht! Öffentlicher Vortrag Oberstdorf (14. März 2013)

 

Wie viel Medien (v)erträgt das Gehirn? – Digitale Medien und Sprachenlernen. Vortrag im Rahmen einer Weiterbildung für Lehrpersonen, Oberstdorf. (14. März 2013)

 

Neuere Entwicklungen bei Sprachenportfolios – elektronische Versionen: What’s going on?/ ELPs – new developments – electronic versions. Im Auftrag des ECML training and consultancy for member states in Prag/CZ (Goethe-Institut) (25. Oktober 2012)

 

Musik und Sprache aus der Perspektive des Gehirns. Ettelbrück Vortrag auf der „Tagung Musik in der Erziehung“ (17. März 2012)