Aktuelles

Lernen in Zeiten der Corona-Pandemie

 

Durch die Schulschliessungen der vergangenen Monate, den Online-Unterricht an Hochschulen und wegen der schwer kalkulierbaren Risiken des Präsenzlernens sind die Lehrpersonen verunsichert. Einerseits sind sie mit grosser Energie in das online-Lernen eingestiegen, andererseits zeigen internationale Studien, dass der Online-Unterricht wesentlich höheren Aufwand erfordert, damit aber deutlich schwächere Ergebnisse erzielt werden. Ausserdem zeigt sich, dass bestehende Bildungsungleichheiten durch das Online-Lernen wesentlich verschärft werden. Hier also ein Angebot für Weiterbildung in diesem Themenbereich zwischen digitalen Medien, Neurodidaktik und allgemeiner Didaktik.

Links und Literatur zu Luxemburg

Dieses Jahr erschien die Nummer 4/2019 des Schweizer «Sprachspiegels» www.sprachverein.ch zu der Sprachensituation in Luxemburg. Drei Themenbereiche werden in diesem Heft behandelt: Die Besonderheit der jungen Nationalsprache Luxemburgisch, die historische und aktuelle Mehrsprachigkeitssituation und die Stellung des Deutschen in dieser mehrsprachigen Gesellschaft.

 

Damit die Leserinnen und Leser leicht zu den Links zu verschiedenen interessanten Quellen gelangen können, hier die Literaturliste mit QR-Codes.

Download
Links und Literatur zu Luxemburg
Lu_Lit-Links.pdf
Adobe Acrobat Dokument 141.7 KB